Feuertornado


Treffen rotierende Winde in der Natur auf einen Brand, kommt es zu einem gefährlichen, spektakulären aber sehr beeindruckenden Phänomen. Ein Feuertornado entsteht.

 

Wie bei jeder Verbrennung mit Flammenbildung steigt die Hitze nach oben. Dabei entsteht ein Sog, der seitlich Luft bzw. Sauerstoff, der für diese Reaktion notwendig ist, anzieht.

Abb. Feuertornado
Abb. Feuertornado

Befindet sich diese Luft nun in Rotation oder wird sie in Rotation versetzt, beginnen auch die brennenden Gase sich zu drehen.

 

Aufgrund des Drehimpulses wird die Geschwindigkeit, mit der sich der Feuertornado dreht, umso höher, je näher man seinem Kern kommt. Ein solcher Feuertornado lässt sich leicht in einem Experiment veranschaulichen, wie es die Physikanten im obigen Video getan haben.